Mobility
PDF Drucken E-Mail

... oder Willkommen im Abenteuerland


Was ist Mobility?


Mobility ist in vielen Elementen ähnlich wie Agility – aber eben nur ähnlich. Mobility wurde von einer Familie in Deutschland entwickelt, die mit unsicheren Hunden und/oder Hunden mit Handycaps arbeiten wollten. Es wurden verschiedene Geräte entwickelt bzw. umgeändert und so entstand Mobility.

Mobility001 Mobility002 Mobility003 Mobility004

Wir freuen uns, einer der wenigen Standorte in Österreich zu sein, der die Möglichkeit zu dieser alternativen und aufregenden Beschäftigung bietet.


Welche Ziele verfolgt Mobility?


Bei Mobility stehen Spaß, Vertrauen und Selbstvertrauen an oberster Stelle. Hast und Hektik haben bei Mobility nichts verloren.
Mobility ist eine Beschäftigungsmöglichkeit für Hunde aller Größen ab einem Alter von ca. 8 Monaten – nach oben sind keine Grenzen gesetzt.
Das Körpergefühl und der Gleichgewichtssinn des Hundes wird durch die verschiedenen Geräte positiv geschult und das Vertrauen zwischen Hund und Führer wird aufgebaut bzw. gestärkt Da es bei Mobility keine Zeitmessung gibt und das Training individuell auf HF und Hund abgestimmt wird, dürfen auch Hunde (und Menschen) mit körperlichen Nachteilen daran teilnehmen.


Die Voraussetzungen:


Von Vorteil ist es, den Hund schon an ein Brustgeschirr gewöhnt zu haben. Mindestalter: 9 Monate!

 

Was wird trainiert?


Mobility beinhaltet einen flexiblen Parcours ohne festes Schema und ohne “Stauchgeräte“ wie etwa die Steilwand. Bei Mobility lernt der Hund z. B über einen 10 cm breiten Steg zu gehen, eine wackelige Hängebrücke zu überqueren oder auf einem stehenden Autoreifen zu balancieren. Mensch und Hund lernen sich besser zu verstehen und werden bald ein gespieltes Team, das sich gegenseitig Vertraut. Spaß, Vertrauen Kommunikation und Flexibilität zwischen Mensch und Hund sind bei diesem Training am wichtigsten.


Kontakt:
Elisabeth Lang-Gruber

 


OEGV-Wiental, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting